Ungeplante Akrobatik

Was mit Jura hoffentlich nichts zu tun hat:

A 320 in Hamburg nur knapp der Katastrophe entronnen (wie knapp, kann man sich hier anschauen) [03.03.2008 / Wissenswertes, Interessantes und Kurioses aus Justiz und Alltag] Scheint mehr als knapp gewesen zu sein, eine vernünftige Ausbildung zahlt sich scheinbar doch aus.Die Piloten, aber natürlich auch die Passagiere, werden diese Landung wohl so schnell auch nicht mehr vergessen

Solche Landungen kommen wohl öfter vor und werden selten gefilmt. Ich erinnere mich noch gut an meine Sturmlandung in Biggin Hill. Das Ruder so fest getreten, dass der Sitz nach hinten fiel und die linke Tragfläche in den Himmel, die rechte zum Boden zeigte.

Später fand man Gras, doch keinen Schaden an der rechten.

Vollgas – doch eine Sekunde schien es, als würde ich so stehenbleiben; dann ging’s im rechten Winkel zur Landebahn langsam vorwärts, knapp über das Dach der königlichen Vereinsfliegerhallen, plötzlich ein Absacker auf eine Radaranlage, die wie ein saugender Grill wirkte, auf dem ich nun wirklich nicht landen wollte, und dann mit Schwung im Gegenwind doch aufwärts.

Der Turm meldete sich, und ich durfte wählen, ob ich gleich oder später landen wollte. Turm möchte Tragfläche und Landing Gear sehen und hat nichts anzumerken. Beim zweiten Anlauf war der Sturm schon vorbei.

Neben dem Aufsetzpunkt standen Feuerwehr und Krankenwagen, die der kleinen Akrobatikmaschine gleich folgten.

Alles völlig problemlos bis auf die Sekunde Stillstand. Zum Glück keine Passagiere an Bord. Der Funkverkehr mit dem Turm verlief vorbildlich mit knappsten Wendungen. Anders als in den USA, wo Turm und Piloten quasseln – erst recht bei Ungeplantem. Aus der Rolle fielen sieben Worte: Well done, pilot. – Thanks for your assistance.

Lufthansa bietet psychologische Unterstützung. Der Pilot sucht sie wohl gleich in der nächsten Maschine. Am besten etwas Akrobatik fliegen.

Eine halbe Stunde mit der kleinen Mücke Löcher in den Himmel bohren kuriert jedes Übel der Welt.

Advertisements

There are no comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: